Ankara wirft Damaskus vor, die Waffenruhe verletzt zu haben

Der türkische Außenminister, Mevlüt Çavuşoğlu, hat die syrische Regierung für Verletzungen des Waffenstillstandes verantwortlich gemacht. "Leider waren es immer das syrische Regime und seine Unterstützer, die die Waffenstillstandsvereinbarungen aufgehoben haben", so Mevlüt Çavuşoğlu im Gespräch mit CNN International. Das Ziel des Regimes seien nich die Terrorgruppierungen, sondern die "moderate" Opposition.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen