Litauen wird Milchproduzenten mit 13,3 Millionen Euro unterstützen

Die litauische Regierung will einen Teil der Verluste der Milchhersteller vom russischen Lebensmittelembargo ausgleichen, kündigte Ministerpräsident Algirdas Butkevičius an. Zu diesem Zweck werden 13,3 Millionen Euro bereitgestellt. Laut dem Regierungschef würde die litauische Wirtschaft von allen EU-Ländern am stärksten durch die russische Sanktionspolitik beeinträchtigt. Allein 2015 beliefen sich die Verluste der Milchproduzenten auf 75 Millionen Euro.