Amnesty International: Krankenhaus im Jemen mit US-amerikanischen Geschossen zerbombt

Die Bomben, durch die das Krankenhaus der Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" im Jemen zerstört worden war, kamen aus US-Produktion. Das gab Amnesty International bekannt und rief Washington und London dazu auf, keine weiteren Waffen an die von Saudi-Arabien geführte Koalition zu liefern. Das Bündnis aus Ländern des Persischen Golfs hatte im August eines der Krankenhäuser der Hilfsorganisation zerbombt, mindestens 25 Zivilisten waren dabei umgekommen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen