Medien: McDonald's droht in Luxemburg 500 Millionen Dollar hohe Strafe

Das Schnellrestaurant habe seit 2009 Steuern zu einem Satz von 1,49 Prozent gezahlt, während der anzuwendende Steuersatz in Luxemburg, wo sich das europäische Hauptquartier von McDonald's befindet, 29,2 Prozent betrage, schreibt The Financial Times. Obwohl das Unternehmen selbst behaupte, dass es keine Probleme mit einer Steuernachzahlung habe, könne es zu einem Finanzstrafverfahren kommen. Die gleiche Sanktion drohe auch der US-Firma Amazon.