Russland erwartet OSZE-Bericht zu Wahlstörungen in der Ukraine

Russland erwartet einen Bericht der OSZE-Sonderbeobachtermission, die den Verlauf der Stimmenabgabe in der Ukraine beobachten soll. Dies teilte der OSZE-Botschafter Russlands, Alexander Lukaschewitsch, mit. Man erwarte eine Einschätzung zu der Attacke auf die russische Botschaft in der Nacht zum Samstag sowie zu extremistischen Handlungen gegenüber russischen Wählern. "Die Handlungen der Kiewer Behörden sind ein Musterbeispiel an Verachtung internationaler Normen", so Alexander Lukaschewitsch.