Australiens Luftwaffe war am Angriff gegen syrische Truppen beteiligt

Australien hat zugegeben, sich an dem Luftangriff auf die Stellungen der syrischen Armee bei Deir ez-Zor beteiligt zu haben. Bei der "versehentlichen" Attacke der von den USA angeführten Anti-IS-Koalition waren 62 Militärs getötet und weitere 100 verletzt worden. "Australien hätte seine Waffen niemals auf die syrischen Truppen gerichtet und den IS aktiv unterstützt", teilte das Verteidigungsministerium in Canberra mit und sprach den Angehörigen der getöteten Soldaten sein Beileid aus.