Petro Poroschenko zum Verhör vorgeladen

Die Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine will Staatschef Petro Poroschenko gleich nach seiner Rückkehr von der UN-Generalversammlung verhören. Der Präsident soll auf Fragen im Zusammenhang mit den bei den Maidan-Protesten im Winter 2013/2014 begangenen Verbrechen antworten. Im Rahmen der Untersuchung wurden auch bereits Innenminister Arsen Awakow, der Chef der "Radikalen Partei", Oleg Ljaschko, und der Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrats, Alexander Turtschinow, verhört.