WikiLeaks: TiSA soll globale Handelsregeln neu schreiben

Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat neue Geheimpapiere über das Abkommen für den Handel mit Dienstleistungen (TiSA) veröffentlicht. Die Leaks dokumentieren, dass die Verhandlungen weit vorangeschritten sind und dass die USA durch die Vereinbarung Dienstleistungen im Wert von 600 Milliarden Euro exportieren wollen. 23 Mitglieder der Welthandelsorganisation müssen sich TiSA anschließen, damit sich die Linie in der WTO durchsetzt.

Servicebranchen stellen drei Viertel der europäischen Wirtschaftsleistung.