235.000 Flüchtlinge erwarten ihren Abtransport nach Italien

In Libyen befinden sich mittlerweile 235.000 Migranten, die bei erster Gelegenheit das Mittelmeer überqueren und in Italien ankommen werden, berichtet der UN-Sonderbeauftragte für Libyen, Martin Kobler, im Interview der italienischen Zeitung La Stampa. Das italienische Innenministerium hat seit Jahresanfang etwa 128.000 neue Flüchtlinge im Land registriert. Das sind etwa 5 Prozent mehr, als innerhalb der gleichen Zeitperiode im Vorjahr.