icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

25 Rio-Olympioniken haben verbotene Stoffe konsumiert, doch am Wettbewerb teilgenommen

Die Hackergruppe Fancy Bears hat neue vermutliche Vertuschungen von Dopingproben enthüllt. 25 Athleten, die beim Olympia in Rio angetreten sind, hätten die im Sport illegalen Substanzen genutzt. Zehn Olympioniken kämen aus den USA, je fünf aus Großbritannien und Deutschland sowie je ein aus Dänemark, Polen, Russland, Tschechien und Rumänien. 14 davon haben 2016 Medaillen gewonnen. Die WADA hatte bestätigt, dass die von Fancy Bears veröffentlichten Papiere echt sind.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen