icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Hackerangriff auf die WADA-Datenbank bestätigt

Der Tennisweltverband ITF bestätigte, dass die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA den Hack seiner Datenbank gemeldet hatte, berichtet die Nachrichtenagentur R-Sport. Heute hat die Hackergruppe Fancy Bear Dokumente veröffentlicht, die systematisches Doping unter US-Sportlern belegen.

„Der Tennisweltverband wurde heute von der WADA darüber benachrichtigt, dass das Anti-Doping Administration and Management System (ADAMS), die Anti-Doping-Datenbank, gehackt wurde und dass die Kopien der Zertifikate, die den Konsum von Medikamenten genehmigen, im Internet veröffentlicht wurden. Wir arbeiten mit der WADA zusammen, um den Umfang und den Charakter des Einbruchs festzustellen,“ zitiert R-Sport einen ITF-Vertreter.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen