Monaco will Ligurisches Meer trockenlegen

Das Fürstentum Monaco will sechs Hektar Meeresgrund trockenlegen, um Luxusvillen für wohlhabende Menschen zu bauen. Das Projekt soll etwa 2 Millionen Euro kosten. Umweltschützer warnen vor erheblichen Schäden an der Meeresnatur. In den letzten Jahrzehnten hat Monaco sein Territorium auf gleiche Weise um 40 Hektar erweitert.