Monaco will Ligurisches Meer trockenlegen

Das Fürstentum Monaco will sechs Hektar Meeresgrund trockenlegen, um Luxusvillen für wohlhabende Menschen zu bauen. Das Projekt soll etwa 2 Millionen Euro kosten. Umweltschützer warnen vor erheblichen Schäden an der Meeresnatur. In den letzten Jahrzehnten hat Monaco sein Territorium auf gleiche Weise um 40 Hektar erweitert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen