De Maizière: Mutmaßliche IS-Mitglieder in Norddeutschland haben Bezug zu Paris-Attentätern

Innenminister Thomas de Maizière hat am Dienstag erklärt, dass die während einer Anti-Terror-Opration in Norddeutschland festgenommenen Männer Bezüge zu den Paris-Attentätern von 2015 zu haben scheinen. Sie könnten einer Schläferzelle des "Islamischen Staates" angehört haben. Die drei Verdächtigen seien im November 2015 mit derselben Schlepperbande wie die Paris-Attentäter eingereist. Die falschen Pässe der Syrer kämen de Maizère zufolge aus derselben Werkstatt.