icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Paralympioniken rennen schneller als Olympiasieger

Im Finalrennen der Paralympics in Rio de Janeiro haben gleich vier sehbehinderte Sportler beim 1.500-Meter-Lauf den Rekord des Olympischen Siegers, der US-Amerikaner Matthew Centrowitz, überboten. Der Algerier Abdellatif Baka war mit der Zeit 3:48,29 um fast 2 Sekunden schneller als der ehemalige Spitzenrenner (3:50,00). Dem Goldmedaillengewinner folgten der Äthiopier Tamiru Demisse (3:48,49, 2. Platz), der Kenianer Henry Kirwa (3:49,59, 3. Platz) und der Algerier Fouad Baka (3:49,59, 4. Platz).

Paralympioniken rennen schneller als Olympiasieger

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen