Auto mit Gasflaschen vor Notre-Dame de Paris: Verdächtige vor Gericht

Drei Frauen, die der Vorbereitung von Terroranschlägen durch ein mit Gasflaschen beladenes Auto verdächtigt werden, wurden am Montag vor Gericht Vorwürfe erhoben. Beim Verhör gaben die Frauen an, dass ihre möglichen Angriffsziele Bahnhöfe in Paris waren. Laut der der Ermittlung nahe stehenden Quellen wollten sie Sprengstoffgürtel anschaffen oder mit Wagen in Wohnhäuser rammen.