Belgische Paralympics-Silbermedaillengewinnerin verzichtet auf Sterbehilfe

Marieke Vervoort, belgische Handbikerin, die an einer unheilbaren progressiven Muskelerkrankung leidet, beschloss nach ihrem Sieg in Rio wegen Schmerzen nur mit dem Sport aufzuhören und nicht durch Sterbehilfe zu sterben, sagte sie vor Journalisten. Obwohl sie seit 2008 ihre Sterbehilfe-Papiere bereit hat, was entsprechende Spekulationen in der Presse hervorgerufen hatte, will sie jeden Moment mit Freunden und Familie genießen.