icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Wenn Migration zum Geschäft wird, bleibt Integration auf der Strecke

Wenn Migration zum Geschäft wird, bleibt Integration auf der Strecke
Wenn Geflüchtete nach Deutschland kommen, haben sie Anspruch auf einen Integrationskurs. Dieser umfasst in der Regel 700 Stunden. Davon dienen 600 Unterrichtseinheiten (UE) dem Sprachunterricht in drei Sprachstufen: A1, A2 und B1.

Die restlichen 100 Unterrichtseinheiten stehen für den Orientierungskurs zur Verfügung, der zur Vermittlung von Kenntnissen der Rechtsordnung, der Kultur und der Geschichte in Deutschland vorgesehen ist. Doch manche Sprachschulen sehen darin ein lohnendes Geschäft, denn sie bekommen 3,90 Euro pro UE je Flüchtling. Wie das Geschäft funktioniert, erfahrt ihr in der Reportage.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen