Kommentar: Fluchtursachen - Erst schaffen, dann angeblich bekämpfen (Video)

Kommentar: Fluchtursachen - Erst schaffen, dann angeblich bekämpfen (Video)
Die Debatte um ein nationales oder internationales Vorgehen in der Migrationspolitik beherrscht aktuell die Schlagzeilen. Das Thema effektiver Maßnahmen zur Fluchtursachenbekämpfung rückt dabei immer weiter in den Hintergrund. Ein Kommentar von Kani Tuyala.

Mehr zum Thema - EU-Gipfel in Brüssel: Verschärfte Migrationspolitik mit Fokus auf Außengrenzschutz

Die Frage der eigenen Verantwortlichkeit für Krieg und Elend spielt im entsprechenden politischen und öffentlichen Diskurs ohnehin keine Rolle. Doch ohne die Übernahme eigener Verantwortung bleiben alle Maßnahmen zur Fluchtursachenbekämpfung wirkungslos und bekämpfen lediglich die Symptome. Wenn es in Bezug auf die beklagten Flüchtlingsströme heißt, das Boot sei voll, dann gilt dasselbe auch für das von der Politik an den Tag gelegte Maß an Heuchelei.

RT Deutsch bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Gastbeiträge und Meinungsartikel müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen