Alexei Venediktov zum Wahlsieg Donald Trumps: "Der Aufruhr der einfachen Bürger hat gesiegt."

Alexei Venediktov zum Wahlsieg Donald Trumps: "Der Aufruhr der einfachen Bürger hat gesiegt."
Venediktov im Gespräch mit Wladimir Putin
Der Chefredakteur des oppositionellen Hörfunkstudios "Echo Moskau", Alexei Venediktov, spricht mit RT Deutsch über den Wahlsieg von Donald Trump. Alexei Venediktov erwartet für die Wahlen in Frankreich und Deutschland ähnliche Überraschungen. Die Wahl sei keine gute Nachricht für Russland.

Was meinen Sie zu dem Wahlsieg Trumps? Haben Sie ihn erwartet? Was erwarten Sie in Zukunft?

Für mich war dieser Sieg ziemlich unerwartet. Denn ich habe gedacht, dass das politische Establishment und die Bankenwelt die Oberhand behalten werden, insbesondere mit Hilfe der traditionellen Massenmedien. Es hat sich aber gezeigt, dass der Aufruhr in der US-Gesellschaft, der Aufruhr der einfachen Bürger gegen herkömmliche Medien, gegen das politische Establishment und die Bankenwelt gesiegt hat, auch wenn nur durch einen geringen Vorsprung an Stimmen. Es geht um rund eine Million von insgesamt 117 Millionen Stimmen. Das zum Einen.

Zweitens, muss man verstehen, dass die entstandenen Herausforderungen auch bei den Wahlen 2017 in Deutschland und Frankreich zu erwarten sind. Und dabei ist ein ähnlicher Aufruhr zu erwarten. Wer die richtigen Schlussfolgerungen aus Trumps Sieg in den USA 2016 ziehen wird, wird in Deutschland und Frankreich siegen.

Medienereignis US-Wahlen: Doch es lief nicht ganz im Sinne des Mainstreams.

Was bedeutet die Wahl für Russland?

Das ist keine gute Nachricht für Russland. Denn für Russland, für das putinsche Russland sind vor allem die vorhersehbaren Vereinigten Staaten und Hillary Clinton wünschenswert. Die USA können sowohl russlandfreundlich, als auch russlandfeindlich sein: Hauptsache sie sind vorhersehbar. Trump und seine Regierung werden kaum vorherbestimmbar sein - im guten, so wie im schlechten Sinne .

Stellen Sie sich die Beziehungen zwischen Putin vor, der die Vorhersehbarkeit liebt, und der impulsiven amerikanischen Regierung. Das führt, meiner Meinung nach, zu Turbulenzen und schließlich auch zur Eskalation.  

Aber welche Änderungen erwarten Sie in der amerikanischen Außenpolitik?

Die ganze Welt hat diese Wahl verfolgt. Zwei Gegensätze haben sich in Amerika vereinigt: Einerseits, das Streben der  Mehrheit der USA nach außenpolitischem Isolationismus. Viele Wähler wollen dass Trump die innerliche Probleme der USA löst. Anderseits: Niemand der Amerikaner will auf die Erhaltung der entscheidenden Rolle der Vereinigten Staaten in der Weltpolitik verzichten. Das zeigten die akuten Probleme der Weltgeschichte: die Weltkriege usw.

Amerika mischte sich letzendlich immer in die weltweiten Probleme ein. Das wird interessant zu beobachten. Und nicht nur beobachten: Russland bleibt sowieso ein Partner der USA im Bereich der Terrorismusbekämpfung.

Trends: # Wahlen USA
ForumVostok
MAKS 2017