Thomas Fasbender zur US-Wahl: Keine deutsche Niebelungentreue mit den USA

Thomas Fasbender zur US-Wahl: Keine deutsche Niebelungentreue mit den USA
Der Gründer der Deutsch-Russischen Wirtschaftsnachrichten Thomas Fasbender kommentiert die Wahl von Donald Trump zum neuen US-Präsidenten. Wenn es Innenpolitisch nicht laufen wird, so Fasbender, wird sich Trump Feindbilder in der Außenpolitik suchen. Als mögliche Kandidaten nannte er Russland und China.

Trends: # Wahlen USA