icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

LIVE: Demonstration in München gegen Polizeiaufgabengesetz

LIVE: Demonstration in München gegen Polizeiaufgabengesetz
Proteste gegen das neue Polizeigesetz in München, Deutschland, 10. Mai 2018.
Zwei Wochen vor der Landtagswahl wird in München unter dem Motto "Jetzt gilt´s gemeinsam gegen die Politik der Angst" demonstriert. RT Deutsch ist vor Ort.

Organisatoren, wie die von der "#ausgehetzt-Demo" und vom "Bündnis gegen das bayerische Polizeiaufgabengesetz" (#noPAG) hatten zu der heutigen Demonstration aufgerufen. Damit wollen sie ein Zeichen für eine "freie und menschenfreundliche Gesellschaft" setzen. Die Demonstration beginnt um 13 Uhr am Odeonsplatz und wird  dort auch wieder enden. Mit dabei sein werden Gregor Gysi (Die Linke) und Natascha Kohnen (SPD). 

Mehr zum Thema  Widerstand gegen bayrisches Polizeigesetz: Anwälte gegen Verlängerung der Präventivhaft

Der kritisierte Gesetzentwurf soll der Polizei mehr Befugnisse zur Terrorabwehr geben. So sollen vermutliche Gefährder zum Beispiel für 74 Tage in Präventivhaft kommen oder mit elektronischen Fußfesseln überwacht werden können. Die Ermittler sollen auch Schadsoftware einsetzen dürfen, um Verdächtige auszuspähen. Kritiker befürchten massive Eingriffe in Bürgerrechte völlig Unbescholtener - abseits der Begründung des Gesetzes - und fordern, dass die große Koalition diesen Gesetzentwurf zurücknimmt.

(rt deutsch/dpa) 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen