Live vom „Dschungel in Calais“: Behörden räumen berüchtigtes Flüchtlingscamp

Live vom „Dschungel in Calais“: Behörden räumen berüchtigtes Flüchtlingscamp
Im berüchtigten Flüchtlingscamp am Eurotunnel in Calais leben derzeit noch etwa 7.000 Flüchtlinge und Migranten. Heute in der Früh wurde mit der von der Regierung angekündigten Räumung begonnen. Alle Camp-Bewohner sollen in Flüchtlingsheime in ganz Frankreich umgesiedelt werden und das „Problem-Camp“ endgültig geschlossen werden.

Die Flüchtlinge und Migranten haben sich in Calais angesiedelt, um illegal über den Eurotunnel nach Großbritannien zu gelangen. Immer wieder kommt es an der Zufahrtsstraße zu Angriffen auf LKW. Gruppierungen aus dem Camp, teilweise mit Steinen und Knüppeln bewaffnet, versuchen regelmäßig die LKW-Fahrer zum Halten zu zwingen, um sich dann auf den Ladeflächen zu verstecken, in der Hoffnung, nicht entdeckt zu werden und es nach England zu schaffen.