icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Live: 200.000 zu Protest für Präsidentin Rousseff erwartet – Rechte veranstalten Gegenproteste

Live: 200.000 zu Protest für Präsidentin Rousseff erwartet – Rechte veranstalten Gegenproteste
Gegen die linke brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff wird zur Zeit eine absolute Schmierenkampagne gefahren. Medien, Neoliberale, Reiche und Rechtsradikale haben sich mit dem Ziel zusammengetan, die Präsidentin zu stürzen. Erst kürzlich tauchte ein privates Telefongespräch der Staatschefin auf, inmitten von Korruptionsvorwürfe sowie medialen Verleumdungskampagnen.

Hunderttausende folgen der Kampagne und ziehen gegen Rousseff auf die Straße. Westliche Leitmedien unterstützen sie wohlwollend. Dass aber Rechtsradikale auf die Straßen ziehen, die Terror und Gewalt gegen Linke verbreiten, wird dabei vergessen zu erwähnen. Heute werden in Sao Paolo 200.000 Demonstranten erwartet, die für Rousseff und ihren Vorgänger Luiz Inácio "Lula" da Silva, den Rousseff kürzlich zum Kabinettschef ernannt hat, protestieren, nachdem am Sonntag Hunderttausende gegen sie auf die Straßen zogen. Ultrarechte Organisationen werden Gegendemonstrationen veranstalten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen