icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Wegen Corona-Epidemie: Macron startet Militäroperation "Widerstandskraft"

Wegen Corona-Epidemie: Macron startet Militäroperation "Widerstandskraft"
Der französische Präsident Emmanuel Macron hat gestern verkündet, eine militärische Spezialoperation, um den Kampf gegen das neue Virus in einem der am stärksten betroffenen Länder der Welt zu unterstützen, zu starten. Im Rahmen der neuen "Operation Resilience", zu Deutsch Operation Widerstandskraft, setzt Frankreich Hubschrauberträger ein, um den Transport von Patienten in den französischen Überseegebieten in der Karibik, Südamerika und im Indischen Ozean zu unterstützen.

Seine Ansprache hielt er am Rande eines Besuchs in einem neuen militärischen Feldlazarett im Elsass, nahe der vom Virus besonders betroffenen Stadt Mülhausen. 

Er appellierte martialisch:

Wenn wir in einen Krieg ziehen, dann tun wir das voller Entschlossenheit und gemeinsam als eine Einheit. Ich sehe in unserem Land die Faktoren der Spaltung, die Zweifel, all jene, die heute das Land zerbrechen möchten, obwohl wir eine gemeinsame Obsession haben müssen: vereint zu sein, um das Virus zu bekämpfen. Und ich appelliere an diese Einheit und dieses Engagement. 

Mit der "Militäroperation Widerstandskraft" soll der Gesundheitssektor unterstützt werden, wie er versicherte: 

Ich habe auf Vorschlag des Verteidigungsministers und des Chefs des Verteidigungsstabs beschlossen, die Operation "Resilience" zu starten. Diese Operation, die von der Operation Sentinel getrennt ist, die sich weiterhin auf den Kampf gegen den Terrorismus konzentriert, wird sich ausschließlich der Hilfe und Unterstützung der Bevölkerung sowie der Unterstützung der öffentlichen Dienste zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie auf dem französischen Festland und in Übersee widmen, insbesondere in den Bereichen Gesundheit, Logistik und Schutz.

Macron versprach zudem einen neuen Investitionsplan für öffentliche Krankenhäuser, nachdem jahrelange Kostensenkungen im französischen Gesundheitssystem die Bemühungen zur Eindämmung der Virusausbreitung maßgeblich erschwert hatten.

Die Verpflichtung, die ich heute Abend für sie und für die ganze Nation eingehe, besteht darin, dass am Ende dieser Krise ein massiver Plan für Investitionen und die Verbesserung aller Berufe für unsere Krankenhäuser aufgestellt wird. Das sind wir ihnen schuldig, das sind wir der Nation schuldig.

Über 25.000 Menschen in Frankreich wurden positiv auf das Virus getestet und mehr als 1.300 sind gestorben, und die Zahlen steigen weiter an, obwohl seit über einer Woche Ausgangssperre herrscht.

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Corona-Pandemie

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen