icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Neue Migrantenlager auf Lesbos: Wütende Bürger blockieren Bauarbeiten und Polizei

Neue Migrantenlager auf Lesbos: Wütende Bürger blockieren Bauarbeiten und Polizei
Auf der griechischen Insel Lesbos ist es bis in die Nacht zu Dienstag zu Ansammlungen wütender Bürger und zu Zusammenstößen gekommen. Einwohner versuchten, die Ankunft der Bereitschaftspolizei und der Ausgrabungsgeräte zu verhindern, die zum Bau neuer Migrantenlager eingesetzt werden sollten. Die Polizei feuerte Tränengas ab, um die Menschenmassen zu zerstreuen.

Die Menschen hatten sich zusammengetan, um die Polizei am Aussteigen aus den von der Regierung gecharterten Fähren zu hindern. Auch setzten sie Mülltonnen in Brand und versuchten mit städtischen Lastwagen, das Hafengebiet zu blockieren. 

Die Regierung sagt, dass sie die Pläne für den Bau der neuen Einrichtungen auf geeignetem Land vorantreiben wird. Sie hat versprochen, die bestehenden Lager zu ersetzen, in denen die Lebensbedingungen aufgrund der massiven Überbelegung äußerst schlecht sind.

Viele Inselbewohner sowie lokale Behörden lehnen diesen Plan vehement ab. Sie wollen, dass die Migranten und Asylsuchenden auf das griechische Festland gebracht werden. 

In der Nähe des Ortes, wo die neuen Lager errichtet werden sollen, kam es ebenfalls zu ähnlichen Szenen zwischen Polizei und Demonstranten.

Allein 2019 sollen rund 60.000 Migranten und Flüchtlinge auf die griechischen Inseln geströmt sein. Das sind fast doppelt so viele wie 2018.

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen