icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Syrische Armee jagt Selbstmordattentäter in Dschihad-Mobil in die Luft

Syrische Armee jagt Selbstmordattentäter in Dschihad-Mobil in die Luft
Am Freitag versuchte ein islamistischer Selbstmordattentäter in Aleppo syrische Soldaten und sich selbst in die Luft zu jagen. Dazu hatte er ein Auto auf die Stellung der syrischen Armee gesteuert, das mit Sprengstoff bestückt war. Die syrischen Soldaten kamen ihm allerdings zuvor, starteten zum Gegenangriff und ließen das Auto samt Attentäter in sicherer Entfernung explodieren.

Wie es in dem Bericht zum Video von almasdarnews heißt, konnte das Dschihad-Mobil in einer sicheren Entfernung von 800 Metern getroffen werden. Nach dem Treffer ging der Wagen in einem riesigen Feuerball auf. 

Bei dem Attentäter handelt es sich mutmaßlich um einen HTS-Terroristen. Diese Gruppe, Haiʾat Tahrir asch-Scham, gilt als extrem islamistisch und terroristisch. Ihre Hochburg befindet sich in Idlib. Der Selbstmord-Angriff am Freitag war vom Gebiet Kafr Hamra, das derzeit unter HTS-Kontrolle steht, gestartet worden. 

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Krieg in Syrien
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen