icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Schweden: Mütter patrouillieren nachts gegen Bandenkriminalität in Problemviertel

Schweden: Mütter patrouillieren nachts gegen Bandenkriminalität in Problemviertel
In den Straßen von Rågsved, einem Stockholmer Vorort, patrouillieren nachts Mütter, um das Viertel vor lokalen Banden und gewalttätigen Jugendlichen zu schützen. Die nächtlichen Patrouillen finden seit fast einem Jahr jeden Freitag statt.

Eine der Patrouillen-Mütter glaubt, dass sie einen besseren Zugang zu den Jugendlichen hätte als etwa die Polizei. Sie erklärt:

Es gibt viele Probleme mit den Jugendlichen. Sie zerbrechen die Glasscheiben der Geschäfte und Restaurants, sie verursachen Probleme. Es sind junge, jugendliche Menschen, also versuchen wir, sie für uns zu gewinnen. Gleichzeitig schämen sie sich, wenn sie uns Mütter sehen. Sie machen keine Probleme.

Die Mütter der Nachtwache kommen aus einem Stadtteil, in dem viele Migranten wohnen.

Sie alle identifizieren sich in gewisser Weise mit der Tatsache, dass sie alle Einwanderer sind, auch wenn wir ursprünglich aus verschiedenen Ländern kommen. Und ich denke, das gibt eine stärkere Bindung zwischen den Menschen, so Brouk Worku, einer der Organisatoren der Nachtwache.

Die Nachtwachen, die jeden Freitag stattfinden, folgen in der Regel in Absprache mit den örtlichen Polizei- und Sicherheitskräften und dauern etwa zwei Stunden.  

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen