icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Hongkong: Regierungsgegner überfallen und attackieren Krankenwagen

Hongkong: Regierungsgegner überfallen und attackieren Krankenwagen
Gewalttätige regierungsfeindliche Demonstranten haben einen Krankenwagen überfallen, der eine verletzte Demonstrantin, die zuvor festgenommen worden war, transportierte. Der Angriff der Menge war von zahlreichen Steinwürfen auf Polizisten in dem Rettungswagen begleitet, von denen sich deshalb einer dazu gezwungen sah, Warnschüsse abzugeben.

Laut Angaben der Polizei handelte es sich bei der im Bezirk Kowloon Festgenommenen um eine 20-jährige Frau, der Verletzung von Versammlungsgesetzen in den frühen Morgenstunden des Montags vorgeworfen werden. Da sie eine Kopfverletzung hatte, forderten die Beamten einen Krankenwagen an, um sie abzuholen und ins Krankenhaus zu fahren.

Der Krankenwagen kam jedoch nicht weit, da er von gewalttätigen Protestlern angehalten wurde und dann von Hunderten von Demonstranten umzingelt war. Aus der Menge erfolgten permanente Steinwürfe. Demonstranten versuchten, den Krankenwagen umzukippen. Dann feuerte einer der Beamten drei Warnschüsse ab und zerstreute die Menge. Laut Polizei wurde niemand von den Schüssen getroffen. Allerdings schaffte es die Frau zu fliehen. Sie ist nun zur Fahndung ausgeschrieben.

Die Kämpfe zwischen Behörden und Demonstranten verschärften sich am Wochenende, als die Polizei versuchte, die an der Hong Kong Polytechnic University (PolyU) errichteten Barrikaden zu beseitigen und die Besetzung aufzulösen. Vor dem Campus brachen große Brände aus, als Unruhestifter Brandbomben auf die Polizei warfen.

Am Montag veröffentlichte CNN ein Foto, das an der Universität aufgenommen wurde, von einem scheinbar selbstgebauten Sprengkörper – einem großen Gasbehälter, der mit Dutzenden von Schrauben versehen ist. Der Kanal konnte nicht unabhängig davon überprüfen, ob es sich tatsächlich um eine Bombe handelte, aber die Polizei erklärte, dass die Demonstranten in der Vergangenheit Gaskanister gegen sie verwendet haben.

Ein Pressemitarbeiter der Polizei war außerdem von einem Pfeil getroffen worden. Aufnahmen zeigten Protestler mit Pfeil und Bogen sowie Katapulten. 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen