icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Großaufgebot am Nürnberger Bahnhof: Polizei übt Anti-Terror-Einsatz

Großaufgebot am Nürnberger Bahnhof: Polizei übt Anti-Terror-Einsatz
Etwa 1.500 Teilnehmer, unter ihnen 300 Polizisten, haben in der Nacht auf Mittwoch ein Anti-Terror-Manöver am Nürnberger Bahnhof durchgeführt. Dieser wurde für die Übung komplett geschlossen. Ein Teil der Beamten inszenierte eine bewaffnete Attacke auf den Bahnhof, der von den anderen Polizisten zurückgeschlagen wurde.

Dem Chef des Polizeipräsidiums Mittelfranken Roman Fertinger zufolge ist die Übung wichtig, weil "man aus jedem Einsatz lernt, und diese Übung die größte seit 20 Jahren ist". Der bayrische Innenminister Joachim Herrmann über die Anti-Terror-Übung wörtlich:

Die heutige Übung ist schon seit Monaten vorbereitet worden. Sie ist keine Folge zu unmittelbar der vergangenen Woche, aber sie ist ein Folge dessen, was wir an Bedrohungsszenarien insgesamt in Deutschland haben. 

Mehr zum Thema - Mutmaßliche Terrorattacke: LKW-Täter von Limburg ist Polizei bereits bekannt gewesen

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen