icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russland: FSB inhaftiert 161 Nordkoreaner nach Zwischenfall im Japanischen Meer

Russland: FSB inhaftiert 161 Nordkoreaner nach Zwischenfall im Japanischen Meer
Der Föderale Sicherheitsdienst Russlands (FSB) hat gestern ein Video veröffentlicht, das Offiziere der russischen Küstenwache zeigt, die sich mit nordkoreanischen Schiffen konfrontiert sehen. Der FSB erklärte, dass diese innerhalb der ausschließlich Russland vorbehaltenen Wirtschaftszone im Japanischen Meer illegal gefischt hatten. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag.

Laut der Erklärung des FSB wurden bei der Operation insgesamt zwei Schoner sowie 11 Motorboote und 161 Personen festgenommen. Weiter heißt es, dass einige der Inhaftierten während der Operation verletzt wurden und medizinische Hilfe erhielten. Außerdem sollen auch vier Grenzbeamte leichte Verletzungen durch die Konfrontation davon getragen haben. Nordkorea hat noch keine offizielle Stellungnahme abgegeben. Das russische Außenministerium hat aber bereits am Dienstag wegen des Vorfalls Pjöngjangs Spitzendiplomaten Zin Jong Hep einberufen.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen