icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Berüchtigtes "Walgefängnis" – Drei weitere Schwertwale in Russland in die Freiheit entlassen

Berüchtigtes "Walgefängnis" – Drei weitere Schwertwale in Russland in die Freiheit entlassen
Drei Orcas, die zuvor im sogenannten "Walgefängnis" gefangen gehalten wurden, sind am Dienstag in der Nähe des Perowskij-Kaps im Ochotskischen Meer freigelassen worden. Die Anlage mit den viel zu kleinen Becken für die großen Tiere hatte letztes Jahr international Schlagzeilen gemacht. In dem Walgefängnis lebten rund 100 Tiere.

Die Wale wurden zuvor in Container in der Nähe der Stadt Nachodka verladen und mit Lastwagen zum Auswilderungsort transportiert. Laut einer Erklärung des Russischen Forschungsinstituts für Fischerei und Ozeanographie durchliefen die Meeressäuger vor ihrer Freisetzung notwendige Rehabilitations- und Anpassungsmaßnahmen. Das Institut wies auch darauf hin, dass an den Walen Satellitensender angebracht wurden, um deren Aktivität und Verhalten nach der Freisetzung zu verfolgen.

Die Operation zur Freilassung aller Wale soll noch bis Oktober dauern. Insgesamt 11 Schwertwale sowie 87 Beluga-Wale wurden in den kleinen Becken gehalten. Die erste Gruppe von Walen, zwei Orcas und sechs Beluga-Wale, war am 28. Juni freigelassen worden. Es wird angenommen, dass die Wale 2018 im Ochotskischen Meer gefangen genommen und in Käfige in der Srednyaya-Bucht nahe der Stadt Nachodka gebracht wurden.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen