icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Ukraine: "Werden den Donbass befreien" – Rechtsextremes Asow-Bataillon veranstaltet Militärparade

Ukraine: "Werden den Donbass befreien" – Rechtsextremes Asow-Bataillon veranstaltet Militärparade
Samt riesiger Flagge mit Wolfsangel marschierten Mitglieder des rechtsextremen Asow-Bataillons am Samstag neben Grenzschutzbeamten, Polizisten und Kadetten in Mariupol in der Ostukraine. Gemeinsam feierten sie den fünften Jahrestages der "Befreiung" Mariupols von regierungsfeindlichen Kräften, der selbst ernannten Volksrepublik Donezk (DVR).

Der ukrainische Abgeordnete und Kommandant des Asow-Bataillons, Andrij Bilezkyi, sprach zu den Menschenmassen, die sich versammelt hatten, um die Parade zu verfolgen, und versprach, dass bald der ganze Donbass befreit werde.

"Ich glaube, dass der Tag kommen wird, an dem dieser schöne Feiertag, der Tag der Befreiung Mariupols, der Vergangenheit angehören wird. Weil es einen viel wichtigeren Tag geben wird, weil es einen größeren Tag geben wird. Es wird keinen Tag für die Befreiung von Mariupol geben, aber es wird einen Tag für die Freilassung des ukrainischen Donbass geben. Mit dem Glauben an den Sieg, mit dem Glauben an die Ukraine. Herzlichen Glückwunsch an dich, Mariupol. Heil der Ukraine", sagte er.

Am 13. Juni 2014 spielte das Bataillon Asow eine Schlüsselrolle bei der Wiedererlangung der Kontrolle über die Stadt, die sich zuvor in den Händen regierungsfeindlicher Kräfte befand. Sie versammelt in ihren Reihen Ultranationalisten und Rechtsextremisten. Kämpfer des Asow-Bataillions wurden mit SS-Zeichen und Hakenkreuz auf ihren Helmen gefilmt. Im Jahr 2015 entschloss auch der US-Kongresss, US-Hilfen für das Bataillon wegen öffentlichen Zurschaustellens rechtsextremer Symbole und neonazistischer Ansichten einzustellen.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf YouTube aktivieren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen