icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Toulouse: Polizisten greifen Café-Besucher massiv mit Tränengas an und verursachen Feuer

Toulouse: Polizisten greifen Café-Besucher massiv mit Tränengas an und verursachen Feuer
Am Samstag zogen zum 31. Mal in Folge die Gelbwesten auf die Straßen Frankreichs, um gegen die herrschende Politik zu demonstrieren. In Toulouse soll es erneut zu übermäßiger Gewaltanwendung durch die Polizei gekommen sein. Ein Video zeigt, wie Polizisten massiv Tränengas auf der Terrasse eines Cafés einsetzen. Durch den breitflächigen Einsatz des Gases soll die Markise des Cafés in Brand geraten sein.

Die Videoaufnahmen sollen den umstrittenen Polizeieinsatz am Café "The Americans" zeigen. Offenbar wird wahllos Tränengas gegen Menschen eingesetzt, darunter Sanitäter und Videofilmer. Im Hintergrund ist ein Wasserwerfer in Aktion. Anschließend wird erneut Tränengas eingesetzt. In dem Gedränge gehen mehrere Menschen zu Boden. Währenddessen versucht ein Café-Mitarbeiter, mit einem Feuerlöscher die brennende Markise zu löschen.

Was genau das harsche Vorgehen der Polizei ausgelöst hat, ist unklar.

Einer der Mitarbeiter des Cafés erklärte RT France, dass die Polizisten "beleidigt" wurden, woraufhin sie die Terrasse stürmten. Auch er sei dann von ihnen geschlagen worden, obwohl er ein Serviertablett in der Hand hielt. "Ich habe Schläge auf meinen Kopf bekommen. Einer meiner Kollegen wurde mit einem Schlagstock am Bein getroffen", sagte er.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen