icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Netanjahu will "massive Angriffe" auf "terroristische Elemente" in Gaza fortsetzen

Netanjahu will "massive Angriffe" auf "terroristische Elemente" in Gaza fortsetzen
Beim Kabinettstreffen am Sonntag in Jerusalem sagte der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu, er habe die Streitkräfte angewiesen, die "massiven Angriffe" auf den Gazastreifen fortzusetzen.

"Ich habe die Streitkräfte angewiesen, die massiven Angriffe auf terroristische Elemente im Gazastreifen fortzusetzen. Ich habe auch die Verstärkung der Einheiten um den Gazastreifen mit Panzer, Artillerie und Infanterie angeordnet", betonte Netanjahu.

Er drückte außerdem der Familie von Moshe Agadi sein Beileid aus, einem Israeli, der am Wochenende bei einem Raketenangriff auf die israelische Küstenstadt Ashkelon getötet wurde.

Zuvor führten israelische Streitkräfte Attacken auf angebliche Hamas-Ziele in Gaza durch und behaupteten, dass es sich um eine Reaktion auf Hunderte von Raketen handelt, die von dort aus auf Israel abgefeuert wurden. Bei diesen Angriffen sollen mindestens zwei Palästinenser getötet worden sein.

Mehr dazuTote und Verletzte bei neuer Konfrontation zwischen Israelis und Palästinensern

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen