icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Kreml-Sprecher Peskow: Mueller-Bericht "enthält keine neuen Informationen"

Kreml-Sprecher Peskow: Mueller-Bericht "enthält keine neuen Informationen"
Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sagte am Freitag, dass der Mueller-Bericht, der am Donnerstag der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, "keine neuen Informationen enthält".

Den am Donnerstag veröffentlichten Mueller-Bericht kommentierte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow wie folgt:

Wir bedauern, dass sich solche Qualitätsdokumente direkt auf die Entwicklung der Beziehungen zwischen Russland und den USA auswirken, die bereits nicht im besten Zustand sind.

"Der Bericht enthält immer noch keine stichhaltigen Beweise dafür, dass die Russische Föderation angeblich in den Wahlkampf in Amerika eingegriffen hat. Wir akzeptieren solche Anschuldigungen noch immer nicht", fügte er hinzu.

Die Idee, dass es eine "Verschwörung" zwischen Trump und Russland gegeben habe, wurde spätestens unmittelbar nach der Wahlniederlage von Hillary Clinton von deren Wahlkampfteam verbreitet. Die Idee wurde später von Mainstreammedien aufgegriffen und zu einer Verschwörungstheorie riesigen Ausmaßes aufgebaut.

Mehr dazuVeröffentlichung des Mueller-Berichtes: Ende der Russland-Affäre oder neues Verschwörungskapitel?

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen