icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Notre-Dame: Putin spricht sein Beileid aus – Brandursache wird weiter ermittelt

Notre-Dame: Putin spricht sein Beileid aus – Brandursache wird weiter ermittelt
Der russische Präsident Wladimir Putin sprach Vertretern französischer Unternehmen wegen des Brandes der Kathedrale Notre-Dame am Donnerstag in Moskau sein tiefes Beileid aus. Währenddessen zeigen Aufnahmen Feuerwehrleute bei der Arbeit um die Kathedrale von Notre-Dame auf der Suche nach der Brandursache.

"Natürlich ist dies nicht nur eine Kathedrale, nicht nur ein Symbol Frankreichs, sondern auch ein Symbol einer gemeinsamen europäischen Zivilisation, einer europäischen Kultur. Wir alle bedauern es, wir alle schauten mit Tränen in den Augen zu", sagte Putin.

Der russische Staatschef sagte auch, er sei zuversichtlich, dass die Pläne des französischen Präsidenten Emmanuel Macron umgesetzt würden, die berühmte Kirche schnell wieder aufzubauen.

Macron hat gelobt, die Kathedrale aus dem 14. Jahrhundert innerhalb von fünf Jahren wieder aufzubauen. Zudem läuft eine internationale Spendenkampagne, um Geld für die Reparaturen zu sammeln. Einige der wohlhabendsten Familien Frankreichs und der größten Unternehmen sagten bereits Spenden in Höhe von über 750 Millionen Euro zu.

Die Ursache des Brandes ist noch nicht bekannt, obwohl es Hinweise darauf gibt, dass er mit den laufenden Restaurierungsarbeiten an der Kathedrale zusammenhängen könnte.

Mehr dazu"Schämen Sie sich": Frankreichs Botschafterin über ukrainischen Tweet zum Brand in Kathedrale empört

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf YouTube aktivieren.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen