icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Nach Granatangriff durch Terroristen – Opfer kommen mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus

Nach Granatangriff durch Terroristen – Opfer kommen mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus
Bei Hama haben bewaffnete Islamisten Dörfer mit Granaten angegriffen. In der Folge kamen Menschen mit Symptomen wie Atemnot und Benommenheit ins örtliche Krankenhaus. Syrische Staatsmedien berichteten, dass 21 Menschen mit Erstickungssymptomen in al-Suqaylabiyah, nahe der syrischen Stadt Hama, ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Angeblich wurden die Symptome durch Einatmen von Gasen ausgelöst, nachdem Militante am Samstag die nahe gelegenen Dörfer al-Rasif und al-Aziziye beschossen hatten.

Die Aufnahmen zeigen, wie Menschen aus den Krankenwagen entladen und ins Krankenhaus gebracht werden. Einige von ihnen wurden dann an verschiedene Atemgeräte angeschlossen. Wie der Gouverneur von Hama, Mohammad Hazouri, erklärte, führte das Einatmen der unbekannten Gase bei den Opfern zu Bewusstlosigkeit, Benommenheit, Atemnot und gereizter Haut.

Trends: # Krieg in Syrien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen