icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Venezuela-Interventionsgegner und Trump-Unterstützer prügeln sich in Los Angeles

Venezuela-Interventionsgegner und Trump-Unterstützer prügeln sich in Los Angeles
Hunderte von Demonstranten zogen am Samstag durch die Innenstadt von Los Angeles, um gegen eine mögliche Intervention der Vereinigten Staaten in Venezuela zu protestieren. Im Vorfeld des Marsches kam es zu Handgreiflichkeiten, als eine Handvoll Unterstützer von US-Präsident Donald Trump die Interventionsgegner konfrontierte und teilweise tätlich angriff.



Der Hauptteil der Demonstranten protestierte aber friedlich und forderte auf Plakaten und in Slogans "USA Hände weg von Venezuela" und "Kein Krieg gegen Venezuela".

Nach einem gemeinsamen Marsch, versammelte sich die Menge vor dem Rathaus, wo einige Teilnehmer Reden hielten.

"Vieles, was in den Medien gesagt wird, sind reine Lügen. Sie sagen nur, dass Maduro sein Land aushungert, und all diese Dinge, aber sie lassen die Geschichte über die Sanktionen, die US-Sanktionen, die alle sozialen Probleme in Venezuela verursachen, einfach aus", sagte Sheila Shawn, Mitglied der Answer-Coalition.

Der Marsch wurde unter anderem von der Answer Coalition und CodePink organisiert, während Demonstrationen im ganzen Land unter gleichem Banner stattfanden.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.



Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen