icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Ukraine: Nationalisten stürmen nach Poroschenkos Wahlkampfrede die Bühne

Ukraine: Nationalisten stürmen nach Poroschenkos Wahlkampfrede die Bühne
Anhänger des ukrainischen rechtsextremen Nationalen Korps stießen in der Stadt Tscherkassy mit der Polizei zusammen, als sie versuchten, die Bühne zu stürmen, auf der der Präsident Petro Poroschenko eine Rede hielt.

Nach Poroschenkos Rede auf dem Platz in der Nähe des Kulturhauses Druschba Narodow (Freundschaft der Völker) stürmten die Nationalisten die Bühne, wurden aber von der Polizei daran gehindert. Noch während diese Rangelei im Gange war, verließ bereits die Autokolonne des Präsidenten den Kundgebungsplatz.

"Er kann eine einfache Frage nicht beantworten. Warum hat Gladkovsky noch seine Hände", fragte Dmitri Koharchuk, Leiter des Nationalen Korps in Tscherkassy, und bezog sich auf ein Video, in dem Poroschenko versprach, all denen die Hände abhacken zu lassen, die die Armee bestehlen.

"Egal, wer da ist, Gladkovsky [ukrainischer Milliardär], Kosyuk oder jemand anderes, das sind ihre Pläne, und sie setzen diese Pläne fort und stecken das Geld ein."

Igor Gladkovsky, Sohn von Oleg Gladkovsky, einem engen Poroschenko-Verbündeten, ist Beschuldigter in Korruptionsvorwürfen, die in den ukrainischen Medien veröffentlicht wurden.

Am 31. März 2019 werden in der Ukraine Präsidentschaftswahlen abgehalten. Neben dem Amtsinhaber Petro Poroschenko bewerben sich unter anderen die als "Gasprinzessin" betitelte, ehemalige Ministerpräsidentin Julia Timoschenko sowie der national bekannte Komiker Wolodimir Selenski, der laut Umfragen in der Wählergunst führt.

Bei der ukrainischen Präsidentschaftswahl pokern die Kandidaten hoch. Berichte über Skandale und gegenseitige Vorwürfe des Stimmenkaufs machen die Runde. Doch der Ausgang der Wahlen bleibt noch immer weitgehend offen.

Mehr dazuUkraine: Raufereien zwischen Nationalisten und Polizei in Kiew

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen