icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Libanon: Teilstreik in Beirut soll Beschleunigung der Regierungsbildung erzwingen

Libanon: Teilstreik in Beirut soll Beschleunigung der Regierungsbildung erzwingen
Als Antwort auf die monatelange Verzögerung der Regierungsbildung traten Gewerkschaftsmitglieder in den Streik. Die Geschäfte wurden am Freitag in Beirut teilweise geschlossen, wodurch das öffentliche Leben verlangsamt wurde.

Der Streik, zu dem die libanesische Gewerkschaftsführerin Bechara Asmar am Dienstag aufgerufen hatte, soll dazu geführt haben, dass die Flüge am internationalen Flughafen Rafik Hariri in Beirut zum Stillstand kamen.

Trotz Streikaufrufen kündigte Mohamad Shukeir, Leiter der Handels-, Industrie- und Landwirtschaftskammern, der auch den Privatsektor vertritt, den Freitag als normalen Arbeitstag an.

"Man kann das Land nicht so regieren und auch diesen Streik nicht so managen", kommentierte ein Bewohner. Ein anderer Bewohner sagte, dass der Streik "scheitern" werde und er ihn für "politisiert" halte.

Saad Hariri, der im Mai 2018 zum libanesischen Premierminister gewählt wurde, hat aufgrund der komplexen Aufgabe, verschiedenen Parteien und religiösen Gruppen im Parlament eine ausgewogenen Vertretung zukommen zu lassen, mit der Bildung eines Kabinetts zu kämpfen.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen