icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Straßburger Attentäter rief "Allahu Akbar" und wurde 27-mal verurteilt - Radikalisierung war bekannt

Straßburger Attentäter rief "Allahu Akbar" und wurde 27-mal verurteilt - Radikalisierung war bekannt
Der Angreifer schrie "Allahu Akbar" – "Gott ist groß" auf Arabisch, als er auf einem Weihnachtsmarkt in Straßburg das Feuer auf Menschen eröffnete, sagte der Pariser Staatsanwalt Rémy Heitz am Mittwoch. Dieser Ausruf wurde in der Vergangenheit regelmäßig bei Terroranschlägen missbraucht und deutet in diesem Zusammenhang auf einen islamistisch motivierten Terroranschlag hin.

Zwei Menschen wurden am Dienstag bei dem Angriff getötet, ein weiterer ist hirntot. Außerdem wurden ein Dutzend Personen zum Teil schwerst verletzt.

Rémy Heintz erklärte zudem, dass der Verdächtige bereits 27-mal wegen diverser Straftaten in der Schweiz, Deutschland und Frankreich verurteilt wurde und seine islamistische Radikalisierung schon während seiner Haft aufgefallen war. In seinem Haus fanden die Ermittler eine Reihe von Waffen, darunter "eine Verteidigungsgranate, ein 22 Millimeter langes Gewehr mit viel Munition, vier Messer und zwei Jagdmesser".

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Der Mann befindet sich auf der Flucht und wird mit Hochdruck gesucht. Auch an der deutsch-französischen Grenze wurden eine starke Polizeipräsenz und Grenzkontrollen auf der Suche nach dem Mann eingeführt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen