icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

"Verhalten wird Konsequenzen nach sich ziehen" - NATO-Generalsekretär zu Vorfall im Schwarzen Meer

"Verhalten wird Konsequenzen nach sich ziehen" - NATO-Generalsekretär zu Vorfall im Schwarzen Meer
NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg sagte während einer Pressekonferenz am Montag in Brüssel , dass "Russland während des Zwischenfalls in der Straße von Kertsch offen und direkt militärische Gewalt gegen die Ukraine angewendet hat". Er forderte "Russland auf, die ukrainischen Seeleute und die von ihm beschlagnahmten Schiffe unverzüglich freizulassen".

Er betonte, dass "alle [NATO-]Verbündeten ihre volle Unterstützung für die territoriale Integrität und Souveränität der Ukraine bekundet" hätten und dass Russland "verstehen muss, dass sein Verhalten Konsequenzen nach sich zieht".

Die russische Küstenwache hat am Sonntag unter Anwendung von Waffengewalt drei ukrainische Schiffe beschlagnahmt, nachdem diese in die russischen Gewässer des Schwarzen Meeres eingedrungen waren und mehrfache Warnungen und Umkehrbefehle ignoriert hatten.

Die ukrainischen Behörden behaupten, dass ihre Schiffe das Recht gehabt hätten, auf der Grundlage des Völkerrechts frei über die Straße von Kertsch zu fahren. Als Reaktion rief die Ukraine für mindestens 30 Tage das Kriegsrecht aus. Dieses soll morgen in Kraft treten und auf die Grenzregionen angewendet werden, in denen die ukrainische Regierung vorgibt, eine "russische Aggression" zu befürchten.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen