icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Putin zu Syrien: IS-Terroristen haben im Gebiet der US-Truppen 700 Geiseln genommen

Putin zu Syrien: IS-Terroristen haben im Gebiet der US-Truppen 700 Geiseln genommen
Der russische Präsident Wladimir Putin hat gestern an einer Plenardiskussion im Rahmen des Waldai-Forums in Sotschi teilgenommen. Während dieser kam er auch auf verschiedene internationale Themen zu sprechen, wie den Kampf gegen Terrorismus in Syrien.

Er erwähnte eine besorgniserregende Entwicklung in dem syrischen Gebiet, in dem die USA ihre Truppen und Proxies haben, östlich des Euphrat-Flusses. Die als weitestgehend zerschlagen geltende Terrororganisation Islamischer Staat sei dort nach wie vor aktiv und hätte kürzlich 700 Menschen als Geiseln genommen, so Putin. Außerdem haben sie ihre Gebiete erweitern können.

Putin sagte, dass die IS-Kämpfer "Ultimaten, spezifische Forderungen gestellt und gewarnt haben, dass sie, wenn diese Ultimaten nicht erfüllt würden, sie jeden Tag 10 Menschen hinrichten werden. Vorgestern haben sie zehn Menschen getötet".

Er wies darauf hin, dass die Hauptziele der russischen Militärpräsenz in Syrien, die Terrorismusbekämpfung und die Erhaltung der syrischen Staatlichkeit, erreicht wurden.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen