icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Exklusiv-Aufnahmen zeigen Zerstörung in Fachschule auf der Krim nach Attentat

Exklusiv-Aufnahmen zeigen Zerstörung in Fachschule auf der Krim nach Attentat
Videoaufnahmen, die noch am Mittwoch entstanden sind, kurz nachdem ein Attentäter einen Sprengsatz in der Fachschule in Kertsch gezündet und wahllos auf Menschen geschossen hat, geben einen Einblick, wie desaströs der Angriff gewesen ist. Die Aufnahmen liegen Ruptly mittlerweile exklusiv vor. Trümmer liegen in den Räumen zerstreut herum, Fenster samt Rahmen sind durch die heftigen Detonation zerstört worden und Blutspuren sind inmitten des Chaos zu sehen.

Nach Angaben des russischen Ministeriums für Notfallsituationen (EMERCOM) ist die Zahl der Opfer des Angriffs auf 21 gestiegen, Dutzende weitere wurden verletzt. Bei der heutigen Trauerfeier auf dem Leninplatz der 150.000-Einwohnerstadt sind die Särge der Opfer aufgebahrt; zahlreiche Einwohner sind gekommen, um Abschied zu nehmen. Die Untersuchungen zum Tatmotiv und möglichen Hintermännern dauern noch an.

Im Video ist der Angriffsort kurz nach dem Attentat zu sehen. Der Ministerpräsident der Krim, Sergej Aksjonow, ist vor Ort, um sich über die Untersuchungsergebnisse und Opferzahlen zu informieren.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen