icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

So heftige Verwüstung richtet Hurricane Michael in den USA an

So heftige Verwüstung richtet Hurricane Michael in den USA an
Hurricane Michael ist gestern in Florida mit Windspitzengeschwindigkeiten von 250 Kilometern pro Stunde an Land getroffen. Der Sturm der Kategorie 4 bewegt sich nord-nordöstlich mit 22 Stundenkilometern. Es ist der stärkste Hurrikan, der seit Beginn der Aufzeichnungen 1851 jemals in diesem Gebiet aufgezeichnet wurde. Insgesamt gilt Michael als der mächtigste Hurrikan, der in den vergangenen 14 Jahren das US-Festland traf.

In sozialen Medien verbreitete Videos zeichnen ein Bild purer Verwüstung und geben einen Eindruck davon, was für unglaubliche Kräfte Michael mit sich bringt:

Nach Warnungen des National Hurricane Centers (NHC) zufolge könnte Michael an mehreren Stellen im Bundesstaat Florida eine lebensgefährliche Sturmflut von bis zu vier Metern verursachen.

Bäume wirken angesichts der heftigen Winde wie wehende Grashalme:

Hier stürzt die Decke eines Hotels ein:

Hier ein Haus:

Auch ein Luftwaffenstützpunkt wurde arg in Mitleidenschaft gezogen:

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen