icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russisches Verteidigungsministerium: So kam es zum Abschuss des russischen Flugzeugs in Syrien

Russisches Verteidigungsministerium: So kam es zum Abschuss des russischen Flugzeugs in Syrien
Das russische Verteidigungsministerium hat ein Video der Öffentlichkeit präsentiert, in dem der Abschuss des russischen Aufklärungsflugzeugs des Typs Il-20 vor der Küste im syrischen Latakia rekonstruiert wird. Das Ministerium schlussfolgert, dass „die Schuld für die russische Flugzeugkatastrophe der Il-20 ausschließlich bei der israelischen Luftwaffe liegt".

Das Flugzeug wurde vergangenen Montagabend von den syrischen Luftverteidigungseinheiten abgeschossen, nachdem israelische F-16-Kampfjets dort Bombardements durchgeführt hatten. Die Behörde meint zudem, dass einer der israelischen Jets das russische Flugzeug gezielt als Deckung nutzte, wodurch es von der syrischen Luftabwehr getroffen und 15 russische Soldaten getötet wurden. Das Ministerium betont, dass, entgegen der bilateralen Vereinbarung, Israel Russland nicht vorab über die Angriffe informiert habe. Dies wurde erst mit Beginn der Angriffe getan, wobei die Informationen sehr ungenau waren.  

Das israelische Militär hätte es versäumt, den Standort ihrer Jets anzugeben sowie die ihrer Ziele. Die Fehlinformationen veranlassten das russische Kommando, das Aufklärungsflugzeug zurück zur Hmeimim-Luftwaffenbasis zu schicken. Die israelischen Jets griffen stattdessen jedoch fast sofort die westsyrische Provinz Latakia an.

Mehr zum Thema - Reaktion auf Abschuss von Il-20: Russland rüstet syrische Armee mit S-300-Flugabwehrsystemen aus

Während der Pressekonferenz wurden zuvor nicht-öffentliche Radardaten und Einzelheiten der Kommunikation zwischen russischen und israelischen Militärs publik gemacht. Russland kam zu dem Schluss, dass "die militärische Führung Israels entweder keine Wertschätzung für das Niveau der Beziehungen zu Russland oder keine Kontrolle über einzelne Kommandos oder befehlshabende Offiziere hat, die wussten, dass ihre Handlungen zu einer Tragödie führen würden".

Trends: # Krieg in Syrien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen