Frankreich lässt mit russischer Hilfe humanitäre Güter nach Syrien bringen

Frankreich lässt mit russischer Hilfe humanitäre Güter nach Syrien bringen
Ein russisches Frachtflugzeug AN-124 hat von Freitag auf Samstag erfolgreich 40 Tonnen französische humanitäre Hilfe von einem Flughafen in Chateauroux, Frankreich, an die Luftwaffenbasis Hmeymim in Syrien geliefert. Die Mission begann mit dem Start vom russischen Flughafen Chkalovsky, so das russische Verteidigungsministerium.

Die humanitäre Fracht umfasst Medikamente, Dinge des täglichen Bedarfs, Kleidung und Zelte.

"Diese Fracht wird an die syrisch-arabische Rothalbmond-Bewegung übergeben. Und folglich wird es an die Regionen geliefert, die am meisten von den Feindseligkeiten gegen den Terrorismus betroffen waren", sagte der Leiter der Gruppe für die Koordinierung der Zusammenarbeit mit ausländischen Organisationen des russischen Zentrums für die Aussöhnung der Konfliktparteien in Syrien, Maxim Kasilin.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Trends: # Krieg in Syrien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen