icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Moskau: Fan aus England beschmiert Fußball-Legende - "Kannte seine Geschichte nicht, tut mir leid"

Moskau: Fan aus England beschmiert Fußball-Legende - "Kannte seine Geschichte nicht, tut mir leid"
Ein englischer Fußballfan wurde bestraft, nachdem er vor dem Spiel zwischen England und Kolumbien am Dienstag im Moskauer Otkrytie-Stadion ein Denkmal für den ehemaligen UdSSR-Nationalspieler Fjodor Tscherenkow beschmiert hatte.

Der Mann, identifiziert als der 20-jährige Rufus Hall, schrieb das Wort "England" in roten Buchstaben auf die Statue. Das Filmmaterial zeigt auch einen anderen Mann, der versucht, das Graffiti wieder zu entfernen. Hall wurde festgenommen und muss eine Geldstrafe von umgerechnet 41 Euro bezahlen.

Tscherenkow galt als Fußball-Legende. Der ehemalige Spieler von Spartak Moskau starb 2014 im Alter von nur 55 Jahren. Berichten zufolge litt er an einem Hirntumor. Ganze 34 Mal war er als Nationalspieler für die Sowjetunion aufgelaufen. Zu seiner Trauerfeier in Moskau waren fast 15.000 Menschen gekommen.

Rufus Hall entschuldigte sich anschließend per Videobotschaft. Er erklärte, dass er sich für seine Aktion schäme und dass er das nicht getan hätte, wenn er die Geschichte von Tscherenkow gekannt hätte. Zudem sagte er: "Ich habe dieses Land hier in den zwei Tagen lieben gelernt. Die Menschen haben uns willkommen geheißen. Ich hatte eine schöne Zeit. Ich würde dieses Land nie missachten."

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen