Italien nimmt Migranten-Rettungsschiff mit über 900 Menschen auf

Italien nimmt Migranten-Rettungsschiff mit über 900 Menschen auf
Das italienische Küstenwachenboot U. Diciotti hat gestern in Catania auf Sizilien angedockt. Es hat 932 Migranten und zwei Leichen transportiert. Insgesamt wurden sieben verschiedene Rettungsaktionen in libyschen Gewässern durchgeführt. Die jüngste Rettungsmission kommt nur wenige Tage, nachdem das Migranten-Rettungsschiff Aquarius mithilfe der italienischen Küstenwache 629 Menschen in zwei verschiedenen Einsätzen gerettet hat.

Die Aquarius sollte in Sizilien anlegen, aber Innenminister Matteo Salvini reagierte mit der Schließung italienischer Häfen und sagte, Malta solle das Boot aufnehmen. Seitdem bietet Spanien dem Migranten-Rettungsschiff "sicheren Hafen". Wie die Aufnahmen von gestern zeigen, nimmt Italien aber weiterhin Migranten auf.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf YouTube aktivieren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen