icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Italien - Salvini zur Hafen-Schließung für Migranten: "Ich will diesen Menschenhandel beenden!"

Italien - Salvini zur Hafen-Schließung für Migranten: "Ich will diesen Menschenhandel beenden!"
Der neue italienische Innenminister Matteo Salvini erläuterte am Montag auf einer Pressekonferenz in Mailand die Gründe für seine Entscheidung, italienische Häfen für Migranten-Rettungsschiffe zu schließen.

"Ich möchte diesem Menschenhandel ein Ende setzen, der Tausende von Menschenleben gefährdet. So wie wir die Angelegenheit für Aquarius zur Sprache gebracht haben, werden wir sie auch für alle anderen Schiffe, die noch folgen werden, zur Sprache bringen."

Italien stehe mit dieser Position nicht alleine. "Es gibt andere Länder - ich spreche von Frankreich -, die die Migranten nicht aufnehmen, sondern zurückweisen." Das Ziel sei es, so Salvini, den Schutz der europäischen Außengrenzen wieder herzustellen.

Italien hatte gestern erstmals seine Häfen für ein ankommendes Flüchtlingsschiff gesperrt. Die Aquarius hatte zuvor 629 Menschen in zwei verschiedenen Operationen mithilfe der italienischen Küstenwache gerettet. Sie sollten in Sizilien anlegen, der italienische Innenminister Matteo Salvini reagierte jedoch mit der Schließung italienischer Häfen und sagte, Malta solle das Boot nehmen. Seitdem bietet Spanien dem Migranten-Rettungsschiff einen "sicheren Hafen".

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen